Ich brauche Tipps zur Beschäftigung für ein 2,5 jähriges Kind, mir gehen langsam die Ideen aus...

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.06.2006
3.811 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo,

ich lege sehr viel Wert auf Qualitätszeit mit meinem Sohn, was für mich heißt, dass ich mit ihm Puzzle, spiele, Male, etc.
Nun ist er ja erst 2,5 und kann sich nicht stundenlang auf ein und die selbe Sache konzentrieren. Er ist zudem ein kleiner \"Spring ins Feld\" und seine Lieblingsbeschäftigung besteht z.Zt. aus hüpfen, er hüpft von allem runter, was geht...

Jetzt haben wir schon einige verregnete Tage hinter uns und ich habe langsam keine Ideen mehr, was wir noch machen können. Für vieles ist er noch zu klein... (Basteln etc) Ich lese auch viel vor, aber ich mag auch langsman nicht zum 1000mal Thomas und seine Freunde lesen Welt zusammengebrochen (leider haben unsere Bücher durch den Welpen drastisch abgenommen Verdammt nochmal - bin stocksauer ).
Habt ihr vielleicht noch ein paar Ideen?

Liebe Grüße, mrs_B

Wer den Fußstapfen anderer folgt,kommt maximal dort hin,wo andere schon waren
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.11.2006
403 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo,

es gibt tausend Sachen was Du mit ihm machen kannst.

Meld ihn im Turnverein an ( es gibt Mutter-Kind-Gruppen), treff Dich mit andern Müttern und deren Kinder, bau mit ihm Lego, spielt mit Knete, lass ihm beim Kochen helfen, bring ihm Mensch-ärgere-Dich nicht bei, besorg dir ein Buch über Fingerspiele, spiel mit ihm \"Verkleiden\", back mit ihm einen Kuchen und lass ihn den Kochlöffel ablecken, geht raus in den Regen (Gummistiefel und Regenhose anziehen) und lass ihn in Pfützen hüpfen, besorg Dir eine CD mit Kinderliedern und lass ihn tanzen oder tanz mit ihm zusammen, baut aus Decken eine Höhle und spielt Drache oder so was.

Es gibt sooooo viele Dinge die man gemeinsam tun kann..... und nicht bei allem muss man was lernen. Manchmal ist es schöner einfach nur Spass zusammen zu haben.

LG
Sabine

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2004
6.240 Beiträge (ø1,19/Tag)

Huhu!

Qualitätszeit???

Gabs das vor 20 Jahren auch schon?


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2006
21.711 Beiträge (ø4,75/Tag)

mrs_b. kauf ihn ein kleines Trampolin.....

LG Daina
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.10.2006
7.705 Beiträge (ø1,79/Tag)

Hallo,

basteln kann man durchaus schon mit einem 2,5-jährigen Kind. Im Kindergarten meiner Tochter haben sie um
diese Zeit auch schon gebastelt. Es werden mit Sicherheit keine Kunstwerke und man darf alles andere erwarten als
Perfektion, aber für die Kleinen ist es toll, unter Anleitung bzw. Anwesenheit von Erwachsenen selbst mal was schneiden und kleben zu dürfen. Das einzig Schwierige besteht darin, die eigenen Vorstellungen zurückzusetzen.

Auch die Beschäftigung mit einem Xylophon macht schon Sinn.
Mit Knete kann man auch schön spielen (unter Aufsicht Lachen ).

Wenns an Kinderbüchern mangelt, geh in die Bücherei und Leih Dir welche aus.

lg
allspice

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.11.2005
3.250 Beiträge (ø0,7/Tag)

Hi,

es ist schon toll wie intensiv du dich um deinen Sohn kümmerst....aber...lass ihm auch mal ne Auszeit und selber Sachen entdecken. Er lernt jetzt von dir, dass man ständig beschäftigt werden muss und seine eigene Kreativität bleibt auf der Strecke.

Ich würde Wert darauf legen, dass er sich auch mal einige Zeit selber beschäftigen kann.

LG
Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.03.2006
964 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo!

Regenjacke, Regenhose und Gummistiefel an und raus in den Regen, gemeinsames Hüpfen und Springen in und durch Wasserpfützen, das macht sogar meinen drei Jungs heute noch so richtig Spaß. Oder einen Waldspaziergang, über Baumstämme klettern, auf dem Waldboden kullern, ...

Viel Spaß weiterhin mit Deinem Sohnemann!

Lg, Küchenfee1976
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
48.665 Beiträge (ø10,85/Tag)

Hallo,

lasse ihn doch in der Küche helfen. Beim Gemüse putzen und anderen Kleinigkeiten.
Kinder mögen das .
Ich würde auch versuchen viel mit ihm spazieren zu gehen, damit er sich austobt .

Gibt es vielleicht Mutter Kind Schwimmen oder Turnen bei euch ?

Hast du ihn für den Herbst im Kiga angemeldet ? Dann bekommt er Kontakt zu anderen Kindern.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2005
26.011 Beiträge (ø5,61/Tag)

du kannst doch eigentlich all das mit Sohnemann machen,was du auch an Aktivitäten mit deinem \"Tageskind \"unternimmst


liebe Grüsse

mamirah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.10.2003
247 Beiträge (ø0,05/Tag)

guten abend,

ich finde es gut, dass du dich so intensiv um dein kind kümmerst. aber wichtig ist m.M. nach auch, dass die kinder nicht immer nach plan, sondern auch frei und ohne regeln spielen können, bewegung an der frischen luft finde ich auch sehr wichtig. hat dein sohn laufrad oder bobby car? beides befindet sich bei uns immer im kofferraum und wird überall mitgenommen. bei uns sieht es meist so aus, dass ich gerne mehr bücher vorlesen und kreativ sein würde mit den kindern, aber die beiden spielen oft so schön ihre phantasie aus und dann sind wir nachmittags fast täglich draußen, dass sowas oft untergeht.

kneten wurde schon genannt, vielleicht nimmt ihr mal modelliermasse oder ton und stellt was \'dauerhaftes\' her - da kann das tageskind auch mitmachen. altpapier zum zerschneiden geben. schütten: war bei uns letztens der absolute hit. mehrere unterschiedliche kunstoffgefäße und körner, also mais, getreide, reis... die kinder waren anderthalb stunden totel intensiv mit schütten beschäftigt. kann man sicher auch mit wasser machen Na!. hm, jetzt fallen mir nur noch so \'kreisspiele\' ein, die wir immer beim mutter-kind-turnen machen, da gibt es ja ne menge. vielleicht ist ja eine kleine anregung dabei.

mfg bamboozle
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.06.2006
3.811 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo Ihr Lieben,

danke für die vielen Ratschläge. Ich habe versäumt zu erwähnen, dass es mir um die Nachmittage geht.
Also was das nach draußen gehen angeht, tun wir das mit den Hunden sowieso, mein Sohn hat auch die notwendige Kleidung, nur im Moment haben wir keine Gummistiefel *ups ... *rotwerd*, weil auch die dem Welpen zum Opfer gefallen sind Verdammt nochmal - bin stocksauer, neue sind unterwegs...

Mutter-Kind-turnen werden wir wieder, ich habe einen Kurs ausgesetzt, aus verschiedenen Gründen. Wir wollen auch zur musikalischen Früherziehung gehen, aber auch die ist vormittags, soweit ich mich erinnere.

Was das Basteln und Kneten angeht, danke ich Euch für die Tipps, ich werde mich damit mal beschäftigen, vielleicht gibt es hier ja ein Rezept für diese essbare Knete, die man selber machen kann... Mir fehlt auch noch ein bischen Fantasie dafür, aber die kann ich ja gemeinsam mit Junior entwickeln...

Natürlich hat mein Sohn auch Zeiten, in denen er sich selbst beschäftigen soll/kann, ich brauch ja auch mal Auszeiten, aber ich möchte auch so viel Zeit wie möglich mit ihm verbringen, die Zeit geht eh so schnell rum, wenn ich daran denke, dass er schon 2,5 ist Welt zusammengebrochen

Liebe Grüße, mrs_B

Wer den Fußstapfen anderer folgt,kommt maximal dort hin,wo andere schon waren
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.10.2006
2.147 Beiträge (ø0,5/Tag)

Hallo!

Wie wär\'s mit einem Kasperle-Theater? Das finden alle Kinder toll und das fördert die Kreativität. Nicht nur die des Kindes Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Oder von Ravensburger gibt es dieses Schneckenspiel, das ist auch für ganz Kleine schon was.

Ooooder du kaufst ihm nen GameBoy mhmmmh hmmhmhmmmmhhh BOOOIINNNGG....

Let´s rock! Bettina Let´s rock!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2003
14.048 Beiträge (ø2,61/Tag)


Hallo MrsB,

ich habe - ist schon lange her - meinen Neffen betreut, als er noch nicht in den Kindergarten gehen konnte. Er war damals auch etwas über 2 Jahre alt.
Wir haben alles, was im Haushalt anstand, gemeinsam gemacht. Sauber machen, kochen, spülen, einkaufen. Das erforderte zwar eine ganze Menge Geduld und Aufmerksamkeit von mir, aber es hat uns gemeinsam auch sehr viel Spass gemacht.
Gartenarbeit haben wir auch zusammen gemacht.
Es gab auf beiden Seiten auch tolle Lerneffekte.
Und dieses Kind hat schon in jungen Jahren alles, aber auch wirklich alles gegessen und probiert.
Klar gab es auch die Sachen wie Vorlesen, Puzzle etc. Am liebsten hat er aber wirklich die Hausarbeit gemacht.

Lieben Gruss Els´chen


La vie est dure sans confiture.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.04.2005
1.578 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo MrsB

Wie wäre es mit selbstgemachter Knete oder einem Salzteig .
Machen wir auch öfter mal, .

Gruß urinblitz Let´s rock! Let´s rock!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.06.2006
3.811 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo nochmal,

ich danke Euch sehr für Eure Tipps und werde eine Menge davon umsetzen, manchmal fehlen mir einfach die Ideen.
Im Haushalt hilft er mir schon hier und da, aber vielleicht sollte ich ihm einfach noch mehr zutraun...

Liebe Grüße, mrs_B

Wer den Fußstapfen anderer folgt,kommt maximal dort hin,wo andere schon waren
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine