Reiseplanung in Schweden für Neulinge


Mitglied seit 21.04.2005
954 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo an alle Schweden-Fans!

Bei uns (2 Erwachsene) hat sich der Gedanke breit gemacht den nächsten Urlaub in Schweden zu verbringen. Obwohl ich noch nie da war zieht es mich irgendwie dahin und ich möchte gerne Land und Leute kennenlernen.
Habe vorsorglich schon mal einen Sprachkurs angefangen

Nun stellen sich für uns als totale Neulinge viele Fragen, die sich zwar theoretisch beantworten lassen... aber die Erfahrungen von geübten Schweden-Urlaubern ist glaube ich mehr wert.

Folgendes haben wir uns grob bisher überlegt:

ca. 2 Wochen Reisezeit, 3 Etappen:

Autofahrt an die Küste (ca. 4-5 Std. je nach Abfahrtshafen)

Überfahrt (das Auto soll mit -> lieber auf dem Schiff übernachten und ausgeruht ankommen, sprich lange Überfahrt oder eine Nacht am Abfahrtshafen übernachten und kurze Überfahrt? )

Am Ankunfsthafen und/oder Umgebung 2-3 Tage verbringen (welcher Ankunftshafen empfiehlt sich da?)

mit 1-2 Zwischenzielen mit dem Auto nach Stockholm (wieviel Zeit sollte man für die Strecke einplanen? Ist es besser/sehenswerter von Malmö oder von Göteborg nach Stockholm zu reisen?)

Stockholm: Sightseeing in der Stadt. 3-4 Tage?

Mit dem Auto Richtung Norden, was bietet sich da an? Wie weit (strecken-/ zeitmäßig) kann man hoch gehen, damit man 4-5 Tage 'Erholung' dort oben einplanen kann?

Natürlich würde ich gerne alles auf einmal angucken, aber ich vermute das geht in 2 Eochen nicht.
Ist der grobe Plan so machbar? Oder sollte man lieber in Stockholm enden und sich dafür mehr Zeit nehmen?

Kommt man vom Norden mit dem Schiff auch wieder zurück ohne dass man nochmal ganz in den Süden zu den Fähren fahren muss?

Im Grunde sollte die 1.Woche 'Sightseeing' werden und die 2. Woche (oder die letzten 4-5 Tage) Erholung.

Freue mich sehr auf eure Tipps, Erfahrungen und Anregungen!

PS: Wann ist die beste Reisezeit für so einen Trip? Passen würde bei uns entweder Frühsommer (Mai/ Anfang Juni) oder Spätsommer (September).

Vielen Dank!
Gruß,
die buschblume
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.11.2003
70 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,
eine Schwedenrundreise habe ich noch nicht gemacht, war aber vor knapp zwei Jahren in Stockholm. Dafür sollte man schon etwas Zeit einplanen, 3-4 Tage Minimum, wobei es natürlich auch immer darauf ankommt, was man sehen möchte.

Was die Reisezeit angeht, würde ich mich für Juni entscheiden. Da ist Midsommar, und es ist einfach sehr lange hell, auch wenn es noch etwas frisch sein kann.

Schweden ist nicht billig, daher meine Frage, wo ihr übernachten wollt. In Hotels/Pensionen und wollt ihr essen gehen oder campen und selbst kochen? Für letzteres auf jeden Fall Grundnahrungsmittel wie Nudeln mitnehmen!

Zur Planung der Rundreise würde ich mir einfach Reiseveranstalter raussuchen, die Schweden-Rundreisen anbieten und mich an deren Strecken/Routen orientieren. Da gibt es auch gleich Hinweise darauf, was man sich da und da angucken kann. Und oftmals verschätzt man sich mit den Entfernungen, wenn man in einem Land noch nicht gewesen ist.

Solltest Du noch Fragen zu Stockholm haben, kannst Du mir gern eine PM schreiben.

Viele Grüße
PinkApple
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2004
2.929 Beiträge (ø0,58/Tag)

Hallo,

wir bereisen Schweden eigentlich jedes Jahr.
Allerdings mieten wir immer ein Ferienhaus. Zur Hochsaison
vermieten die meisten Anbieter nur Wochenweise.
Wir fahren immer in der ersten oder zweiten Augustwoche und
in all den Jahren hat sich diese Zeit immer als recht Wetterstabil
herausgestellt. Zur Mittsommerzeit ist es oft regnerisch.
Ausserdem sind die Schulferien in Schweden im August so gut
wie beendet, so dass man sich mit Unterkünften leichter tut.

Zur Anreise:
Es kommt darauf an, von woher Du anreist.
Wir haben das Unternehmen Finnlines für uns entdeckt.
Die fahren ab Trelleborg nach Travemünde.
Ich habe gestern erst dort angefragt, ob es im Sommer
wieder Sonderangebote gibt (gab es im letzten Jahr) und
mir wurde mitgeteilt, dass die Angebote wahrscheinlich ab
Ende Januar buchbar sind.

Zu den Lebensmittelpreisen:
Schweden ist nicht mehr so teuer. Im letzten Jahr haben wir
im Durchschnitt ca. 10-15% mehr bezahlt, als in Deutschland.
Manches ist günstiger, manches gleich, manches teurer.
Fleisch kostet nicht mehr als in Deutschland.
Es ist teuer, abends essen zu gehen, dafür gibt es Mittags
sehr günstige Angebote (Dagens rätt) Es handelt sich dabei
um eine Menü mit Salat, Hauptgericht, Kaffee und Getränk für
umgerechnet 7-10,-€
Wir nehmen nach Schweden nur noch Alkohol mit.

Ich finde, dass man beim ersten Mal Schweden nicht höher als Stockholm
fahren muss, das Land bietet soviel, dass 2 Wochen für eine Rundreise
eigentlich zu kurz sind.

viele Grüsse
Gertrud
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.10.2003
1.519 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo Lächeln

Die Reisezeit richtet sich bei uns eigentlich immer nach den Fährenpreisen (in unserem Falle Deutschland-Finnland), da diese sehr stark saisonabhängig sind. Juni, Juli und August sind natürlich die überteuerten Sommerpreise, welche bei Familien mit Kindern sehr beliebt sind, wegen den Schulferien. Ich persönlich würde dir September nahe legen, wenn ihr bei 15-20*C Grad auch noch ein Sommerfeeling bekommen könnt Na! September ist im Hohen Norden sowieso die allerschönste Jahreszeit, weil sich die Bäume schön verfärben und alles sehr romantisch aussieht. Wenn du natürlich hauptsächlich nur in den (Gross-)Städten sein möchtest, dann siehst du von dem Farbenspiel recht wenig. Mit dem Monat Mai wäre ich vorsichtig, weil teilweise zumindest bei uns in Finnland noch reichlich Schneematsch liegen kann (und das mit deutschen Winterreifen, ... naja). In Nordschweden müsstest ihr ausserdem generell im April/Mai davon ausgehen, dass noch Winterreifen benötigt werden.

Bei weiteren Fragen kannst du mir gerne eine KM schicken.

Viele Grüsse,

Claudia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2008
27 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

also mein Freund und ich waren 2009 Anfang April zwei Wochen in Schweden unterwegs. Allerdings sind wir zuerst nach Kopenhagen geflogen und dann mit dem Zug rüber nach Malmö. Dort hatten wir dann für ca. 10 Tage ein Mietauto. Mit dem Wetter hatten wir unglaubliches Glück,war nämlich ein Jahrhundert-April und wir hatten immer so um die 17°C und Sonnenschein. Haben uns sogar zweimal einen Sonnenbrand geholt Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Wir waren zuerst einen halben Tag in Malmö,dann sind wir kurz nach Lund und anschließend sind wir nach Kalmar(haben eine Freundin besucht). Außerdem waren wir zwei Tage auf Öland,das wirklich wunderschön ist,allerdings im Sommer ziemlich überlaufen sein soll,weil dort sehr viele Schweden Urlaub machen. Anschließend sind wir ins Landesinnere an den Vätternsee und dann wieder Richtung Küste nach Uppsala(sehr schöne Stadt).Am Ende waren wir noch für drei Tage in Stockholm,was uns definitiv ausgereicht hat,aber jeder möchte etwas anderes sehen.

Über die Preise war ich sehr erstaunt, da sie größtenteils nicht teuerer waren als in Deutschland.Das gilt vor allem für die Lebensmittel.Alkohol ist natürlich um einiges teuerer.

Ich selbst würde mich auf alle Fälle für Göteborg entscheiden, da Malmö nicht wirklich so groß ist und man es locker in einem Tag sehen kann. Ich selbst war leider nicht in Göteborg,aber eine Freundin von mir fand die Stadt toll und sie bietet defintiv mehr als Malmö.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.04.2005
954 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hey!

Danke für eure vielen Tipps...

Habe mir das ganze nun auch noch mal durch den Kopf gehen lassen und mit Bekannten gesprochen die schon ein wenig Schweden-Erfahrung haben.

Die Rundreise wie ich sie mir vorstelle liegt dieses Jahr definitiv nicht in unserem Budget.
Da ich aber nicht so lange warten will wird es wohl einen Fährüberfahrt nach Malmö oder Götbeurg geben (je nach Kosten), sodass wir morgens ausgeruht dort ankommen. Stadt besichtighen, dann arbnds weiter zu einem Ferienhaus welches 'in der Mitte von' Smaland liegen soll. So können wir in den 14 Tagen schöne Tagesausflüge machen und haben nicht so wahnsinnig weite Wege.
Preislich ist das auch eher realiesierbar.

Reisezeit wird (wenn wir das so machen) Anfang September werden.

Für Ausflugstipps bin ich weiterhin sehr dankbar, sehr gerne auch abseits des Touri-Mainstreams...

Danke nochmal,
die buschblume
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.04.2003
643 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo!

Such mal nach Kyrko Mosse in der Google Bildersuche. Das ist ein Autofriedhof, so was hat man noch nicht gesehen!! Wir waren alle völlig begeistert, das ist bei Ryd (gibt auch einen Wiki-Eintrag dazu).

Wir sind übrigens mit der Tagfähre Travemünde - Trelleborg mit TT-Lines gefahren und das klappte super!

Lebensmittelpreise: stimmt, wir fanden einige Sachen, die sogar günstiger waren in Schweden, wie z.B. Langnese Eis, besonders schön auch, daß das Eis überall gleich kostet, selbst an exponierten Kiosks, die bei uns gerne mal einen 50% Aufschlag haben, wobei trotz 2 Kids das Eis nicht das Haupternährungsmittel und Hauptausgabe war Na! .

Zum Reisezeitpunkt: ich würde versuchen, eher schon im August loszufahren, wir waren im August und das Wetter war schon *brrrr*, das wurde eher noch kühler Richtung September...

LG Asterix
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2004
2.929 Beiträge (ø0,58/Tag)

Hallo,

falls Du einen Tipp brauchst, wo man Ferienhäuser von privat
mieten kannst, melde Dich per PN.
Es gibt in Schweden unglaublich viele, von privat angebotene Ferienhäuser
zu guten Preisen. Bei uns hat das bisher immer geklappt.
Meistens wird es ab Mitte August auch schon günstiger.

Gertrud
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2005
30.447 Beiträge (ø6,48/Tag)

Hallo zusammen!


Für 2 Wochen würde ich auch höchstens nach Småland fahren! Das ist zwar noch nicht richtig Schweden Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen, denn das fängt erst ab Stockholm an.
Aber schön ist es dort, und die Reisezeit im September geht noch gerade so. Im nördlichen Teil liegt dann schon Schnee.

Schweden ist längst nicht mehr so teuer, die Preise für Lebensmittel sind ca. 15 % über denen in Deutschland.
Und Ferienhäuser in der Zeit auch nicht mehr, denn ist ist Nachsaison.

Göteborg ist eine wunderschöne Stadt, die Besichtigung lohnt sich.

Ansonsten: Vielleicht eine Angel mitnehmen? Und die Natur genießen.

Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine