Es eilt, habe bei Schulze ne Zecke entfernt und der Kopf steckt!

zurück weiter

Mitglied seit 20.10.2003
7.189 Beiträge (ø1,35/Tag)

Hi Ihr Lieben,

die Überschrift sagt es....

war vorhin im Wald und kurz nachdem wir zu Haus waren, habe ich sie entdeckt...sie muss sich gerade eingegraben haben...war noch winzig!

Habe die Zeckenzange geholt und rumgefummelt, aber mit diesem Plastikdingen ging es diesmal nicht!

Ich bekam sie nicht zu fassen, weil sie einfach noch zu klein war.

Hab erst überlegt zu warten, bis sie sich etwas vollgesogen hat, aber mir schwirrte ein Artikel im Kopf rum \"sofort raus..je eher desto besser\"

Und habe was ganz verbotenes getan.. und promt ging es schief... hab ne Pinzette genommen... Welt zusammengebrochen

das Biest sass SOOOOO fest... unglaublich... und dann ich dreh nach links und rupp richtig und schwups war der Körper ab und der Kopf steckt! Welt zusammengebrochen

Muss ich morgen sofort zum TA oder gibt es eine andere Möglichkeit???

Habe bisschen gegoogelt und da hiess es \"Nadel steril machen und rausfummeln\" BOOOIINNNGG...., aber das trau ich mir beim besten Willen nicht zu, obwohl Schulze still hält beim \"zecken ziehen\"

Ein anderer Rat war, sie einfach irgendwie rauszufriemeln.... aber die Stelle ist von dem festsitzenden Biest und meiner Fummelei schon ganz rot zum Heulen
und es sieht jetzt ungefähr so aus wie ein Splitter! (damit ihr euch das bildlich vorstellen könnt)

Es guckt also kein Bein oder so raus... es ist einfach ein schwarzer Punkt! Was denn nun?

Ich mache jetzt erstmal Betaisadona drauf und hoffe, dass ich damit nix verkehrt mache!

Vielen Dank vorab für Eure Hilfe!

Schaue morgen früh wieder rein und wenn es keine andere Möglichkeit gibt, fällt halt Schulzes \"Date\" mit Moran morgen aus und in der Mittagspause gehts ab zum Arzt*seufz*

Und noch ne Frage... was tu ich beim nächsten mal? ne andere Zange kaufen? ( wenn ja welche??), warten, bis sie dicker und greifbar ist? Oder was ist der ultimative Tipp???

Danke und liebe Grüße

Hella
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.04.2005
3.325 Beiträge (ø0,7/Tag)


Hallo Hella,

nun beruhige Dich erst mal. Nicht alle Zecken sind Krankheitsüberträger - weißt Du, ob Du in einem \"gefährdeten\" Bezirk wohnst? (TA muß darüber auskunft geben können - telephonisch)
Du kannst aber auf alle Fälle folgendes versuchen (das funktioniert 100% bei Zecken mit Körper, aber wir haben das auch schon mit \"nur Kopf\" hinbekommen): Träufle ein paar Tropfen Oel auf die Stelle, und dann \"drehst\" Du mit dem Zeigefinger ununterbrochen um die Zecke herum - so das es ihr sozusagen \"schwindlig\" wird. Nach einiger Zeit wird sie los lassen. Ausdauer ist hier gefragt, aber es ist die allersicherste Methode. Noch etwas: Zecken immer verbrennen! Zertreten allein nützt gar nichts...

Wir hoffen, dass es funktioniert - gibst Du uns Bescheid?

Liebe Grüße von den

moziwis

Nach einem guten Essen kann man jedem vergeben, selbst seinen eigenen Verwandten.


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2005
728 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Hella,

diese blöden Viecher. Im Moment ist es echt schlimm. Wir haben Sammy heute wieder sieben Stück rausgeholt (eine bleibt noch bis morgen).
Früher blieb auch öfter mal der Kopf drin, vor allem beim Benutzen der Zeckenzange und erst recht, weil ich, wie ich dachte, daß es richtig sei, die Zecke beim Rausziehen gedreht habe. Durch meinen Mann habe ich gelernt, wie man das richtig effektiv macht. Nämlich mit den Fingern und gerade und schnell herausziehen. Dann überleben die grundsätzlich und es bleibt nichts drin.

Früher bin ich mit Sammy nicht zum Tierarzt, wenn mal so ein Kopf stecken blieb, weil der auch nicht viel gemacht hätte. Nach ein paar Tagen konnte man das Teil heraus drücken. An mir selbst benutze ich ein Skalpell.

Noch etwas, auch, wenn es heißt, die Zecke sollte so schnell wie möglich entfernt werden, warten wir doch bei den ganz kleinen einen Tag, bis man sie greifen kann. Besser einen Tag länger, aberes bleiben keine Reste.

Liebe Grüße (auch an Schulze),
B Ä R B E L



Verschließe nie eine Tür, durch die du nicht einmal gegangen bist.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2003
7.189 Beiträge (ø1,35/Tag)

Danke Euch beiden für die schnelle Antwort!

Ihr beruhigt mich ein wenig... *phew*

Also hier ist EIGENTLICH kein gefährdetes Gebiet.... komme aus NRW Grenze zum Münsterland.

Moziwis...du schreibst: Träufle ein paar Tropfen Oel auf die Stelle, und dann \"drehst\" Du mit dem Zeigefinger ununterbrochen um die Zecke herum - so das es ihr sozusagen \"schwindlig\" wird.

ALSO LEBT DAS VIEH NOCH??? AUCH OHNE KÖRPER? BOOOIINNNGG.... Welt zusammengebrochen

Und ich habe gehört, man soll auf keinen Fall Öl nehmen, da sie dann ersticken und beim Todeskampf die ganzen Krankheitserreger abgeben....

Heute sagte mir jemand... bevor Schulze die Zecke hatte, die Erreger sein im Kot der Zecke und deshalb ganz schnell raus und zeigte mir auch eben diesen o.g. Artikel dazu! BOOOIINNNGG....

Und Bärbel..... Morans Frauchen macht es immer mit den Fingern.... ich kanns einfach nicht... ich ekel mich SO SEHR!!! ich hab schon mit der Zeckenzange Probleme, obwohl ich mich daran mittlerweile etwas gewöhnt habe!

Bis vor 4 Wochen hab ich noch immer panisch Bugs Herrchen angerufen oder Alinas Herrchen, die dann lieber wie sie sind immer kamen und mir halfen... aber so konnte es ja nicht weiter gehen... wenn ich nen Hund hab muss ich da durch!!!!!!!!! *energisch guckt* Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Und an dir selbst benutzt du ein Skalpell????????? BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG....

OH MYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYYY ihr seid alle so tapfer... was bin ich nur für ne Memme Welt zusammengebrochen

Ach ja... und ich verbrenne sie auch immer.... das mach ich also richtig! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

FAZIT... ich warte bis morgen ... tropfe ein wenig Öl drauf und drücke sie dann heraus...sofern das klappt!

Und klar werde ich berichten!

Vielleicht nicht direkt morgen früh, aber im Laufe des Abends.... im Moment ist im Büro die Hölle los... aber da will ich mich nicht beschweren.... nur deshalb könnte es etwas länger dauern bis ich berichte!

Vielen Dank und schlaft alle gut... ich schlaf jetzt sicher etwas entspannter! Na!

LG

Hella
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2005
728 Beiträge (ø0,15/Tag)

Liebe Hella,

auf keinen Fall solltest Du Öl auf eine noch lebende Zecke geben, weil sie dann, wenn sie stirbt, erst recht die Erreger abgibt.

Schau mal hier, da ist das gut beschrieben.



Liebe Grüße und gute Nacht,
B Ä R B E L



Verschließe nie eine Tür, durch die du nicht einmal gegangen bist.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2003
7.189 Beiträge (ø1,35/Tag)

Bärbel...so kenn ich das eben auch!

Aber was nun? Leben kann die doch ohne den Körper nicht mehr? Oder leben die weiter???

Also doch kein Öl???

Und einfach warten und rausquetschen???

Ich muss jetzt ECHT ins Bett...um 8 ist die Nacht rum... lese aber morgen früh sofort wieder nach!

Dass man nicht drehen soll, wusste ich nicht.....!!! Wieder was gelernt!!!

Danke für den Link und deine Antwort!

Bis morgen!

Hella
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
26.205 Beiträge (ø4,39/Tag)

hallo Hella, ich hab ja \"nur\" eine Katze, aber sicher gilt für Hund und Katz das Gleiche. Ich hab auch schon Zecken entfernt und der Kopf blieb drin, das ist m.E. kein Problem, das Vieh stirbt dann ab. Ich hatte noch nie Probleme deswegen.

Neulich kam im Fernsehen ein Beitrag über Zecken, da wurde das gleiche gesagt.

Grüße von
Regine
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
20.364 Beiträge (ø3,5/Tag)

Moin Hella,

Regine hat Recht, das Biest ist tot, das Einzige, was passieren kann, ist dass die Stelle sich entzündet. Und dann musst Du zum Doc... aber normalerweise passiert da nix. Also Ruhe bewahren....

Gruß

Tin


_____________________________________________________________
Oh, der Einfall war kindisch, aber göttlich schön. (Schiller)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.11.2004
1.406 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo,

ich glaube auch nicht, dass ein steckengebliebener Kopf gefährlich ist, wenn es sich nciht entzündet. Der arbeitet sich dann raus. Als Zeckenzange kann ich diese grünen Häkchen empfehlen. Bei kurzhaarigen Hunden funtioniert das sehr gut!

Und Hier http://zecken.de/fsme/ könnt ihr schauen, ob euer Wohngebiet FSME gefährdet ist. Aber Borreliose können die Zecken überall übertragen.

LG und Gute Besserung an Schulze,
zirkushasi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.06.2004
6.834 Beiträge (ø1,34/Tag)

Ganz genau wie Regine sagt, der Kopf ist kein Problem in Hysterie zu verfallen, der fällt von selbst ab.
Wenn ich für jeden steckengebliebenene Zeckenkopf bei Strolchi so aus dem Häuschen gewesen wäre............ojeh............

LG


momu17eilt Schulze ne Zecke entfernt Kopf steckt 2153132202

-Meine Mutter sagen, legen Messer unter Bett, zerschneiden Schmerzen...-
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2005
2.294 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo Hella!
Hatte vor einigen Jahren das gleiche Problem. Bin damit zum TA weil auch noch der Kopf drin war.
Mein Hund bekam so eine Art Zuchsalbe auf die Stelle und wir mußten nach 2 oder 3 Tagen wieder hin und siehe da, es hatte was gebracht auch der Kopf war fort. Zu deiner Frage... was tun beim nächsten mal ? Kann ich dir leider nicht helfen, denn mein Hund hatte seit dem keine mehr. (Zum Glück)


LG Ulli Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
26.205 Beiträge (ø4,39/Tag)

ja klar, die Zuchsalbe war sicher hilfreich und wenn man nach 2 oder 3 Tagen wieder hinkommen muss,ist es für den Tierarzt auch lukrativ.

Grüße von
Regine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2005
2.294 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo Regine!

Kann ich eigentlich nicht sagen. Wir mußten wieder zur Kontrolle hin, da das Ding ziemlich tief war und er nicht wußt ob es klappt. Wenn nicht hätte er es schneiden müsseen. Zum Glück war es nicht so. Die Kontrolle war auch kostenlos.

LG Ulli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.138 Beiträge (ø2,04/Tag)

Hi,

ich komme gerade vom fressnapf.

Es gibt was neues zur Zeckenentfernung: Eine Plastikkarte mit Schlitz (sorry, ich kanns nicht besser erklären).
Damit wird die Zecke schonend ausgehebelt. Denn je mehr sich das Zeckenvieh erregt, wenn man es quetscht oder mit Öl beträufelt, desto größe ist die Gefahr, daß es Krankheitserreger von sich gibt.

Mal schaun, wann ich es ausprobieren muß, meine Hunde hatten dieses jahr noch keine einzige Zecke.

Grüße

Rosine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.08.2003
1.062 Beiträge (ø0,2/Tag)



Hallo zusammen

Zeckenzangen habe ich auch schon etlich ausprobiert und die schlimmsten Dinger sind diese Plastikzangen.
Sie sind vorne leicht abgeknickt und haben eine schmale Greifkante. Dadurch ist die Gefahr relativ Gross
(bei kleinen Zecken) Kopf und Körper zu trennen.
Seit einigen Jahren benutze ich eine Metallzange die vorne eine Löffelform hat und damit gab es nie Probleme.

LG Dawain
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine