Matratzen für hundert Euro

zurück weiter

Mitglied seit 18.10.2009
4.300 Beiträge (ø1,37/Tag)

Hi,

ich habe eine "Bettliege" mit integrierter Matratze.
Das Bett ist eigentlich noch völlig in Ordnung aber die Matratze entspricht eher einem Folterinstrument, da sie völlig durchgelegen/durchgesessen (sie dient auch als Sitzmöbel z.B. beim Fernsehen) ist.

Ich hab mich viel durchgelesen und bin mehr verunsichert als vorher was denn nun eine gute Matratze ausmacht.

Mittlerweile bin ich es leid denke ich mir, beim nächsten Angebot vom Lidl (alternativ Aldi oder sonstwo) einfach eine für knapp 100,- € zu kaufen.
Bisher hat mich immer abgehalten eine zu nehmen, da ich nirgendwo einen Härtegrad gefunden habe. Ich bräuchte mit meinen 80-100 kg, demnach "H3".

Welchen Härtegrad haben die Matratzen aus den Discountern in der regel, sind diese wenigstens einigermaßen empfehlenswert, hat damit jemand erfahrung?

Leider hab ich nicht viel mehr Geld zur verfügung, daher sind mir hilfreiche Tips lieb.


LG, Marcel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.529 Beiträge (ø3,44/Tag)

Hallo,

wir hatten jahrelang die Aldi-Matratzen und waren sehr zufrieden damit. Sind auch keine Leichtgewichte, trotzdem alles gut beim liegen Na! Zum Härtegrad kann ich Dir leider nix sagen, aber frag doch einfach mal bei Aldi nach.

LG Mina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
45.773 Beiträge (ø8,68/Tag)

"Zum Härtegrad kann ich Dir leider nix sagen, aber frag doch einfach mal bei Aldi nach.

meine Erfahrung mit technischen Auskünften bei LIDL/ALDI so generell - kannste vergessen - das Verkaufspersonal hat null Infos dazu. Wenn man genauere Auskünfte will muss man die Zentrale kontaktieren - am besten per Mail, am Telefon wird das auch nix (es sei denn man hat unendlich viel Geduld).

Man könnte sich aber auch einfach mal im nächsten grossen Matrazenhandel umsehn - da gibts durchaus auch welche mit preiswerten Angeboten...

über grundsätzliche Vor- und Nachteile kann man sich vorab ja schon mal im I-Net schlau machen. Wie empfindlich man bei Matrazen ist hängt nicht nur vom Gewicht ab sondern auch davon wies denn so den Knochen & der Wirbelsäule geht. Bis vor wenigen Jahren wars meinem Rücken völlig egal worauf ich schlief - inzwischen brauche ich nach Übernachtungen bei Freunden auf Gästebettmatrazen aus weichem Schaumstoff manchmal Tage bis mein Kreuz sich wieder erholt hat. Vom Gewicht her falle ich eher nicht unter die Schwergewichtler...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
32.407 Beiträge (ø5,94/Tag)

Moin

ich bin auch kein Schwergewicht und habe tagelang Schmerzen wenn ich auf so einer MAtratze geschlafen habe.

Was ich empfehlen kann ist z. B. Matratzenconcord. Die bieten eine merhwöchige "Probezeit" an und haben nicht nur teure Matratzen

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2013
3.147 Beiträge (ø1,9/Tag)

Hallo,

laut Tabelle bräuchte ich eine H1, hab mich aber vor 1 1/2 Jahren für eine H2 entschieden.

Die Matratze ist schon gut und alles OK, aber ich würde gerne noch härter liegen. Mir ist es in Hotels auch immer zu weich, meinem Rücken schadet das eher. Das ist wohl individuell verschieden und nur so eine Faustregel. Ein so wichtiges Möbelstück, in dem ich doch einen großen Teil meiner Zeit verbringe würde ich jetzt nicht blind im Discounter kaufen - als Gästebett voll OK - aber nicht für erwachsene Menschen, die jede Nacht darin verbringen und evtl dann auch noch mit Rückenschmerzen aufwachen.

LG

Gelbling
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
45.773 Beiträge (ø8,68/Tag)

zu hart ist auch nicht gut, meint mein Knochendoc...

weich ist nicht verkehrt wenn die richtigen Stellen abgestützt werden - was nicht der Fall ist wenn man einfach in der ganzen Körperlänge analog zur Gewichtsverteilung einsinkt..
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.10.2010
2.735 Beiträge (ø0,98/Tag)

Iikea bietet, zumindest bei uns in Österreich, ein 3 oder gar 6-monatiges Rückgaberecht an, wenn man auf der Matratze nicht liegen kann. Vielleicht wäre das eine Idee. Ich habe nun auch nach mehrjährigem Überlegen endlich eine tolle Matratze zu einem annehmbaren Preis in einem Fachgeschäft gefunden, auf der ich (wir) wunderbar schlafen. Habe nämlich in meinem Bekanntenkreis schon von Matratzenkäufen gehört, die pro Stück € 1.600,- gekostet haben. Sie wollten sich was Besonderes gönnen. Ergebnis, sie hat darauf Rückenschmerzen. Solche Fehlkäufe kann ich mir nicht leisten.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.06.2015
7.305 Beiträge (ø6,87/Tag)

Hallo,

Den Härtegrad kannst Du sicher beim Discounter direkt erfragen.
Eine Kollegin von mir kauft ihre Matratzen immer bei Aldi, und ist
sehr zufrieden damit. Uns hat der Verkäufer unseres Bettes empfohlen,
lieber Geld in einen guten Lattenrost zu investieren, als unbedingt in eine
teure Matratze. Wir haben schon im Urlaub auf Tempur Matratzen geschlafen,
und waren beide nicht begeistert davon. Außerdem wechseln wir unsere
nach spätestens 6 Jahren, da geben wir auch nicht mehr als 350 Euro
pro Matratze aus.
Nicht jeder kann oder will ein Vermögen dafür ausgeben.

L.G.Karo











Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen. Aristoteles
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.03.2007
1.223 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo!

Das "normale" Aldi-Modell (es gibt auch ab und an teurere) ist nächste Woche im Angebot (Aldi-Süd) und wird im Prospekt mit Härtegrad 2-3 beschrieben.

Gruß

Lolla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.12.2013
197 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo =)
Wir haben auch eine von Aldi Nord (erst seit nem halben Jahr) sind damit aber sehr zufrieden =).
LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.09.2010
11.106 Beiträge (ø3,94/Tag)

Hallo,

wir schlafen auch auf Aldi-Matratzen, haben aber relativ dicke Wollauflagen darauf, so dass sie dadurch sehr bequem sind. Vielleicht ist das auch eine Alternative. Übergewichtig sind wir aber beide nicht.

LG küchenbetti


Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.10.2009
4.300 Beiträge (ø1,37/Tag)

Vielen Dank für eure Antworten,
habe mal nach den recht positiven Feedback über die Discounter Matratzen mal nachgesehen und bin auf die MERADISO® 7-Zonen-Tonnentaschen-Federkernmatratze, Härtegrad 3, 90 x 200 cm gestoßen.

Hat sogar ein "gut" mit der Note 2,4 von der Stiftung Warentest.

Falls jemand die hat, was ich zwar kaum erwarte, würde ich mich um eine meinung dazu freuen.

Jeder andere darf natürlich auch seine Senf dazu geben. Na! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG, Marcel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.02.2008
10.771 Beiträge (ø2,87/Tag)

Hallo

hab grad entdeckt, Aldi Nord hat nächste Woche die MEMOPUR® Kaltschaumzonen-Matratze im Angebot, kann aber keine Angaben zum Härtegrad finden, allerdings Garantie 10 Jahre Lachen

da mich das Thema auch interessiert, kennt diese vielleicht jemand?

LG Simone
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.02.2008
10.771 Beiträge (ø2,87/Tag)

hab jetzt mal gegoogelt zu dieser Matratze, naja, die Bewertungen sind nicht so prickelnd

LG Simone
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.10.2009
4.300 Beiträge (ø1,37/Tag)

Meinst du die für 79,99 €

Dort steht:

Kernart: Kaltschaum
Kernhöhe: 12 cm
Kernschnitt: 7-Zonen-Wellenschnitt
Raumgewicht: ca. 40 kg/m³
Material Bezug: 50% Baumwolle, 50% Polyester
Material Kern: 100 % Polyurethan
Breite: 90 cm
Länge: 200 cm
Gesamthöhe: 14 cm
Gesamtgewicht: ca. 9,2 kg
Anzahl Teile: 1
Anzahl Liegezonen: 7
Härtegrad: H2
Härtegradempfehlung: ca. 65-80 kg (Richtwert)
Abnehmbarer Bezug: ja
Art des Reißverschlusses: 3-seitig
Waschbarer Bezugsstoff: ja
Wendgriffe: ja
Details/Besonderheiten: Hohe Unterstützung des Schulter-, Lenden- und Beckenbereichs

LG, Marcel
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine