Hilfe Mäuse!!!!


Mitglied seit 01.08.2003
1.716 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo!!!


Wir haben ein altes Haus 120 Jahre alt was teilweise hinter den verputzen Wänden noch lehmschlag hat.Dort fühlen sich anscheinend in letzter Zeit die Mäuse recht wohl mhmmmh hmmhmhmmmmhhh mhmmmh hmmhmhmmmmhhh .Ich kann Nachts schon nicht mehr schlafen, weil ich die Mäuse hinter unser Wand fiepen höre und knabbern und knistern. Verdammt nochmal - bin stocksauer
Ich denke das haben wir dem milden Winter zu verdanken.Mäuse hatten wir immer,es ist ein altes Bauernhaus mit Stallungen .Hier bauen wir noch aus und um und räumen leer .Unsere Katze ist ein echter Mäusefänger, aber ich glaube sie mag keine mehr sehen so vollgefressen ist sie Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen .
Ich habe Angst Fallen zu stellen wegen der Kinder und Gift??Kann das meinen Tieren schaden?Katz und Hund will ich ja nicht mit ausrotten!! Aber so kann es auch nicht weitergehen,Mäuse im Haupthaus will ich nicht mehr haben.
Hat jemand schon mal Mäuse ausgerottet in seinem Wohnhaus und hat Tips??Ich habe keine offenen Lebensmittel stehen,und Mäusekot habe ich auch noch nicht gefunden,doch huschen habe ich sie schon öfter mal gesehen.Vorallem merke ich es an unserer Katze Maja die plötzlich ganz interessiert ist an dem Spalt unter unserem Wohnzimmerschrank.

lg miro
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.03.2006
284 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Miro;
das kenne ich nur al zu gut ... zum Heulen zum Heulen Unsere katze hatte auf einmal genug vom fangen und da hielf nur nog eins... Unter deine schränken und an spalten die alum bewärte altmodische klappfallen. Ist ja auch nicht schön abends wenn mann fern guckt und eine klappe fällt zu aber ich hatte nach eine woche eine wunderbare ruhe. (21 maüse gefangen (und getötet Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ) hört sich fies an aber eine maus im wohnzimmer am abend ist auch nicht schön. Versuchs einfach und eklär die kinder das das weh tut wenn sie ran gehen. Übrigens die katze geht nur einmal an eine falle na dann... na dann... na dann... Einfach käse ran und ab geht die post.
Viel erfolg und melde mal ob es klappt.
gruß Hoti
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.08.2005
2.247 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo miro,

wir haben gute Erfahrungen http://conrad.de/script/ultrasonic_pestrepeller.sap
hiermit gemacht.
Seitdem haben wir Ruhe.

LG
mediterana
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.08.2003
1.716 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo!!


BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... also mediterana von sowas habe ich ja noch nie gehört,das hat geholfen Wichtige Frage .

Fragt sich nur wenn das so hohe Töne sind ob sie den Hund nicht verrückt machen, oder ob es auch die Katze hören kann.Ansonsten bin ich ja bereit sowas auszuprobieren,das Gescharre hinter meiner Schlafzimmerwand macht mich ganz wuschig Welt zusammengebrochen .
Mein Onkel meinte auch das wir so eine ganz stinknormale Falle ausfstellen sollen,nur hatte ich da bedenken wegen der Katze und dem Hund,und wegen meines Sohnes der ja momentan in einer ganz besonderen Phase ist,siehe Forum Familie und Kinder Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen .Der würde ganz bstimmt seine Finger nicht von lassen Achtung / Wichtig
Hoti mein Onkel meinte auch grinsend das die Katze nur einmal dran geht Na! danach hat sie es kapiert na dann...
Ich bin soweit wirklich alles zu versuchen hauptsache friedvolle Nächte na dann...

lg miro
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.05.2005
266 Beiträge (ø0,06/Tag)

hallo!

also ich finde es schon ziemlich krass die mäuschen einfach so abzumurksen......

versuch es doch mit Pfeil nach rechts lebendfallen Pfeil nach links .....ich kann nur gutes darüber berichten.....müsste es in jedem jagtgeschäft geben!

lg silke
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.05.2005
266 Beiträge (ø0,06/Tag)

jagd!geschäft natürlich
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
26.205 Beiträge (ø4,39/Tag)

Du liebe Güte, man kanns auch übertreiben mit der Tierliebe!! *g*

Hallo miro,
ich hab gute Erfahrungen gemacht mit Erdnussbutter, das wurde sofort aufgenommen, nachdem Stücke von Speck und Käse wirklich aus der Falle herausgezogen und im Zimmer verteilt wurden.

Die alten klapprigen Holzfallen sind nicht gut, die schnappen schnell zu ohne die Maus zu erwischen. Ich hab beim Praktiker sehr wirkungsvolle Kunststoff-Fallen gekauft, die ich dann mit Erdnussbutter versehen habe.

Du musst die Fallen eben nachts aufstellen, wenn die Kinder nicht drankönnen und das entsprechende Zimmer zumachen, damit auch die Mieze keinen Schaden erleidet.

Viel Erfolg wünscht
Regine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
2.832 Beiträge (ø0,47/Tag)

Hallo

bzgl Kunststoffallen und erdnussbutter kann ich Regine nur zustimmen. Die Fallen alter Form, die man heute kaufen kann, taugen nix. Die waren (wie alles ) früher besser.

Bezgl. Hund, Katze und Kind würd ich sagen: Versuch mach klug. Die Feder der Falle ist nicht so stark, dass Katzenpfoten oder Kinderfinger wirklich verletzt werden. Und mehr als einmal probiert das keiner.

@ bubulein

von den lebendgefangenen Mäusen überleben auch nur die wenigsten, Die können keinen Stress ab.

GRuss
HFis
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.08.2005
2.247 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo miro,

bei uns hat es geholfen. Leider habe ich die Beschreibung nicht mehr. Ich glaube, die Töne sind für Hunde und Katzen nicht hörbar.Frag doch mal bei Conrad nach. Die müssten es doch wissen.
Unser Dachstudio ist offen und die Wände sind nicht so dick, sodass der Schall durchgeht.
Damit habe ich auch einen Marder oder ähnliches vertrieben. Muss was größeres gewesen sein.
Vielleicht findest du bei google Erfahrungsberichte wegen Hund und Katze.

Wünsche dir eine baldige Mäusefreie Zeit

mediterana

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.11.2004
3.642 Beiträge (ø0,74/Tag)

Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen

Hallo,

bei uns wars vorletzten Herbst auch so! Meine Güte hatte ich Angst! Kann Mäuse und Konsorten absolut nicht abhaben!

Wir haben radikal durchgegriffen und Mäusegift ausgesetzt! Kurz drauf war auch Ruhe! Mann ey, nach dem geknappere dachte ich die sitzen gleich bei mir aufm Sofa da die Rigipswände ja nicht gerade dick sind. Schrecklich!

LG,
Simone
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.05.2005
266 Beiträge (ø0,06/Tag)

@regine

das hat nix mit tierliebe zu tun, sondern damit, dass ich gelernt habe achtung vor jedem! leben zu haben und somit sind für mich alle wesen gleich viel wert!
der mensch meint immer nur er \"steht über allem\"!

die mäuschen müssen auch wo leben und wenn der mensch alles zubetoniert haben die tierchen eben keinen lebensraum mehr und müssen sich den gegebenen umständen anpassen....


@Hfis

habe schon einige der possierlichen tierchen mit lebendfallen gefangen und bis jetzt hat jede überlebt!
diese fallen sind aufjeden fall besser als diese die ihnen das genick zermatschen *schauder*



lg silke
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 04.11.2012
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,
wir haben ein 12 Jahre altes haus.
Der Dachboden ist schon so gut wie ausgebaut. Und im OG haben wir überal ne Holzdecke drin.
Und am Dachboden einen Dielen Boden mit einem Loch wo kabel raus kommen. Genau da habe ich in gut zwei Tagen 4 Mäuse gefangen. Was kann ich dagegen tuhen. wenn ich es ja zu machen, vermute ich mal stark das sie Zwischen Boden und Decke Hängen oder. Wo kommen die bloss her. Wie gesagt in 2 Tagen schon 4 Stück gefangen was kann ich machen einer einen Tip ?

Das haus ist grade mal 12 Jahre alt. Und ist Verklinkert. Ob sie Zwischen Mauerwerk und Klinker irgendwie da hoch kommen ??

Hoffe ihr könnt mir helfen !!

anz lieben Gruss
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.01.2006
501 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hi,

auch wir hatten vor einigen Monaten ein r i e s i g e s Mäuseproblem.
Uns hat ein professioneller Schädlingsbekämpfer geholfen.

Anders war den Tieren nicht beizukommen.

Vieles hatten wir probiert. Bei uns waren sie schlussendlich im gesamten Keller - 5 Räume -. Was die nicht alles angeknabbert haben Welt zusammengebrochen
Das "Tollste": im Vorratsregal stand eine geschenkte Sektflasche mit einer einzelnen MonCherie drangehängt. Ratet mal, was angeknabbert war?

Sämtliche Räume habe ich ausgeräumt, alles angeknabberte und mit Mäuseködel befallene, entsorgt Welt zusammengebrochen
...und das war nicht wenig. Meine beiden Kinder mit Familien wohnen in dem Haus. Viele Kindersachen mußten daran glauben - ein nicht beträchtlicher finanzieller Schaden!!!!!!!!
Alles andere - inklusive Decken, Böden und Wände- geschrubbt und desinfiziert!

Jetzt haben wir Ruhe.

Mäuse - brrrrrrrrrr!!!!!

@ bubulein - sollte es dir vergönnt sein, daß du im Haus eine solche Invasion an Mäusen haben wirst, dann wäre ich schon heute auf deinen Kommentar gespannt - Lebenfallen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen


LG elthere
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.01.2008
1.874 Beiträge (ø0,5/Tag)

Hi,
Bei richtig krassem Mäusebefall ist ne Lebendfalle schon sehr lustig. Eine Maus drin und dann? Ins Auto und Maus irgendwo aussetzen? Oder nur zum Fenster raus und Maus kommt schnurstrax zurück Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen . Ich stell mir das grad sehr lustig vor, vorallem wenn es sich viele Mäuse handelt. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Wenn die Mäuse in irgendwelchen Zwischendecken/böden oder halt Zwischenräumen in alten sind, dann brauchts schon eine radikale Lösung wenn man eben nicht mit ihnen so eng leben will.
Klar hat man auf dem Land immer Mäuse, aber wenn sie beim schlafen oder oder oder stören, dann würd ich was tun.
Wir leben richtig dolle auf dem Land und wir haben hier genügend Mäuse, die sollen mal schön auf und im Kompost etc. leben aber nicht im Haus.
Ganz radikal haben wir Gift genommen, weil die Biester eben nicht durch die Wohnung gelaufen sind sondern irgendwo im Mauerwerk sich eine Bleibe eigerichtet haben. So gabs das Gift auch in diverse noch so kleine Ritzen und Ruhe ist. In die Ritzen geht auch keine Hundeschnauze und keine Katze.
Nun kann ich auf altem Gehöft nichts von außen Mäusedicht machen, so haben wir Stellen, die jedes Jahr wieder eine Ladung Gift bekommen und nun vermehren sich die noch so niedlichen Mäuse nicht mehr bei uns im Haus.

Stimmt übrigens, ich hab mit neuen normalen Fallen immer Pech. Wirklich wirken tun nur die Alten von meiner Oma!

Gruß
pingi
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine