Buffet für 30 Personen - Mengen und Vorbereitung


Mitglied seit 10.10.2009
84 Beiträge (ø0,03/Tag)

ich habe einer Freundin zum 50. Geburstag geschenkt, dass ich die komplette Organisation und Vorbereitung für das Buffett übernehme.

insgesamt ca 30 Leute.

Fahmenbedingungen. Keine Koch-/ Erwärmungsmöglichkeit vor Ort
kein sushi, nix "überkandidelt", sondern herzhaft mit Pfiff
Kuchen bringen andere Gäste


Ich möchte 15 - 18 verschiedene Dinge anbieten. ABER: ich will nicht alles in 2-3 Tagen zubereiten, sondern die Sache entzerren, damit ich nicht den Spass dran verliere .

folgendes steht auf der vorläufigen Planungsliste :

am Tag selbst:

marinierte Hühnerbeine gebraten ( warm mitzunehmen)
Tomaten, Zucchini - Mozarella
Rohkostsalat
grosser Blattsalat
Salat aus drei Melonensorten

Vortag:

Geflügelsalat
Bouletten
rote Bete Salat
Kartoffelsalat

2 Tage vorher

Lachsrolle
Spinatrolle vegetarisch ( 2 Tage vorher)
Reissalt mit Thunfisch
bayrischer Krautsalat oder cole slaw

Und nu fehlen noch 2-3 IDEEn, was ich noch früher vorbereiten und einfrieren kann. ich erbiTTE VORSCHLÄGE !!


hier bei CHK habe ich schon mal gestöbert wegen der Mengen - es gibt einmal die Angabe, pro Gast 500 Gramm, einmal die angabe kilo.
Welche erfahrungen habt Ihr mit den mengenß Ich neige dazu, viel zu viel zu machen - in bleibender Errinnerung ist mir das Fest einer Freundin - ich kam um 22 00, lange nicht die letzte - und es gab noch Brot... wirklich nur noch Brot. Sie hatte ganz edle Sachen aufgefahren, aber an der Menge gespart.


so - also die bitte: Rezepte zum EINFRIEREN und mengentipps.

negomi60
Zitieren & Antworten

Beliebte Inhalte zum Thema


Mitglied seit 21.02.2006
6.683 Beiträge (ø1,46/Tag)

Hallo,
du kannst Bouletten gut einfrieren.
Und mir ist aufgefallen, es ist kein Kaese dabei. Kauf ein paar schoene Kaesesorten, und leg sie mit etwas Obst, evtl ein paar gruenen Blaettern auf eine Platte. Gut sind Weinblaetter.
Macht wenig Arbeit, und den Kaese kannst du auch einige Tage vorher kaufen.
LG Youtas
_____________________
"Quod licet Iovi, non licet bovi."
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.04.2010
846 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo negomi60,

mir ist aufgefallen, dass Du gar keine Desserts hast. Machen das auch die anderen wie den Kuchen?
Wie wäre es denn mit Tiramisu ggf. mit Pflaumen oder Äpfeln und natürlich ohne Ei, Herrencreme, Bayrische Creme oder Kirschgrütze mit Joghurthaube.

Zwiebelkuchen oder Quiche lässt sich einfrieren oder zumindest der Grundteig und dann kann man es schnell füllen und backen.
Oder Brotaufstriche wie Obatzda oder Fetacreme mit Basilikum und Knobi, Tomatenbutter, Kräuterbutter.

Geschmorte Linsen, die ziehen besser durch, wenn sie ein zwei Tage stehen. Würde ich aber nicht einfrieren.

Für meinen Geschmack hast Du wenig Fleisch und viel Gemüse/Salat.
Die Hackbällchen kannst Du doch gut einfrieren.
Einen Rinderbraten oder Schweinsbraten mit reichlich Gemüse und Gewürzen schmoren und dann einfrieren, später vielleicht nochmals aufkochen und dann kalt dünn aufschneiden.
Ein Schichtsalat mit Fleisch z.B. die Gyrosvriante wären auch eine tolle Ergänzung.

Ansonsten würde ich sagen Gulaschsuppe, wenn Du sie wie die Hühnerbeine warm servieren kannst. Kann man gut in großen Mengen vorkochen und einfrieren.

Vielleicht war da ja was dabei.
Viel Erfolg und Spaß bei und mit der Party.

Bei Mengen habe ich leider das selbe Problem. Aber immer lieber etwas mehr als zu wenig. Nur nicht selber drei Wochen Reste essen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen .

LG,
backmandu
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.10.2009
84 Beiträge (ø0,03/Tag)

vielen Dank für eure Reaktion.

Ja, Desserts kommen wie der Kuchen von Gästen. Braten und Käse - gefällt mir gut. Meine Ideen haben aber einen gemeinsamen Nenner: schmackhaft, aber überwiegend nicht teuer. Rinderbraten und Käse kosten für mich einfach zuviel.

ich habe mir jetzt überlegt, dass ich - in Absprache natürlich mit der Freundin - den Käse von einem der betuchteren Gäste als Geburstaggeschenk erbitte - er wird sehr froh sein, sich nichts ausdenken zu müssen.

Fleisch könnte mehr sein, finde ich auch --- was ich auch schön fände, wäre rinderbraten, Schinkenplatte oder Kassler mit cognac-Meerettichcreme - aber dies schaffe ich nicht finanziell. Schweinebraten mit Plaumensosse wäre preislich drin, aber da mir beim Geruch von Schweinfleisch schon leicht übel wird, geht bei Schwein nur was fertig gekauftes ( Bouletten sind Rind und Lamm)

was mir selber aufgefallen ist: es fehlt Fisch......


Da könnte ich in preiswert einen roten Heringssalat machen - der kommt zu meiner Überraschung auch im Sommer immer gut an.

Lachs ( wild) wäre natürlich was feines, forelle gebeizt auch - aber ist einfach nicht drin.

Wenn jemand noch ne Idee hat zu Rezepten zum EINFRIEREN und Mengentipps - bitte posten.

negomi60
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.12.2004
142 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo!

Was auch super schnell geht: Kassler im Bratenschlauch. Braucht so 1 1/2 h im Ofen, dünn aufschneiden. Kommt immer gut an. Wenn Du näher Infos brauchst, bitte melden.

Liebe Gruesse Bize
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.02.2006
2.984 Beiträge (ø0,65/Tag)

Hallo negomi60,

vielleicht wäre diese Überraschungsrolle noch ein kleines Highlight für Dein Buffet?

LG
Köbes
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.01.2008
3.793 Beiträge (ø0,97/Tag)

Hallo,

wie wäre es mit solchen Zigarren-Käse-Böreks?
Den Yufka Teig gibt es z.B. bei Netto (heute just entdeckt).

Diese schwedischen Zimtschnecken lassen sich prima vorbereiten, einfrieren und sind kostengünstig!


Viele Grüße

Schokomäuschen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.07.2003
2.134 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hallo

wenn du sowieso Kartoffelsalat machen moechtest dann peppe den doch mit Raeucherfisch auf sowiet ich mich erinnere war Forelle doch nicht so teuer
http://naturnah.forendino.de/user/10226/upload/2_vorspeisensalat_1.jpg

oder mach aus dem Melonen einen Nudelsalat mit Melone und Krabben da braucht es nciht so viele http://naturnahes.com/user/10226/upload/2_nudelsalat_1.jpg

LG
Risotto die die Idee und das Geschenk toll findet
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2007
6.330 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,

schau mal hier, das sind zwei meiner Lieblings-Ideengeber, wenn ich Buffets vorbereite:


Fingerfoodideen etc.

Fingerfood....

Viel Spaß!

LG Martina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.08.2009
376 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

ich liebe diesen günstigen Braten für ein Buffet: Schweinekamm (ca.2-2,5kg), z.B. günstig aus dem Großmarkt, mit einer Creme aus Senf, Öl, Thymian, Salz, Pfeffer und Knoblauch dick einstreichen. Dann im Bratschlauch ca. 2,5 Std. bei 200°C braten. Lässt sich super einfrieren, schmeckt kalt oder warm. Als günstiger Käsebeitrag geht auch ein Knoblauchaufstrich und/oder ein Kochkäse, beide Rezepte findest du bei meine Rezepten. Den Kochkäse kann man schon 3 Tag im vorraus machen, der Knoblauchaufstrich braucht nur 5 Minuten.

LGsabse15
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine