Beschriftung Trauerkarte/Umschlag

zurück weiter

Mitglied seit 29.12.2009
698 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo,

kann mir jemand sagen, was man genau auf den Umschlag einer Trauerkarte schreibt ?

Früher hat man immer "Trauerhaus xxx" geschrieben... Macht man das noch Jajaja, was auch immer! ?

Oder schreibt man nur die Adresse ???

Vielen Dank !
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.05.2006
9.134 Beiträge (ø2,03/Tag)

Hallo,

ich schreibe nur die Adresse, je nach Adressat eben "Familie", "Frau" u.s.w.

Gruß bajadera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2004
6.240 Beiträge (ø1,17/Tag)

Hello!

Ich schreibe immer Trauerhaus ...



Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.11.2006
415 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hi!

Ich hab bisher geschrieben: "Trauerhaus XXX" oder halt die bestimmte Person, die ich auch ansprechen wollte.


LG Hase
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.07.2002
1.841 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo,

also ich schreib immer Familie/Herr/Frau XY drauf. Trauerhaus? Also da wäre ich im Leben nie drauf gekommen und hab es auch noch nie gehört. Mag sein, dass dies Regional so genannt wird, bei uns nicht.
Im Gegenteil, ich wäre wahrscheinlich bestürzt wenn ich eine Karte bekommen würde auf der Trauerhaus steht...........vielleicht weil bei uns zu Bordell auch "Freudenhaus" gesagt wird und das wäre ja dann das Gegenteil zu Trauerhaus.

Grüßle cohal
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.03.2004
30.122 Beiträge (ø5,7/Tag)

Ich schreibe auch immer Trauerhaus, meine Kollegin auch.

Grüße Rosinenkind

Beschriftung Trauerkarte Umschlag 1945022755

Wo eine Tür zufällt, geht die Nächste auf

I love St. Pauli.. I do, St. Pauli I love you
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.11.2005
10.822 Beiträge (ø2,31/Tag)

Moin,

zumindest im Norden ist die Anschrift "Trauerhaus ... " durchaus üblich.

Ich krieg immer das Schlucken, wenn ich einen Kranz / Besteck bestelle. Die Adressierung "Aufbahrung ..." ist aber auch - zumindest hier - völlig üblich.

Grüße von Brigitte
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.12.2009
698 Beiträge (ø0,22/Tag)

Danke schon mal für Eure Hinweise, ja das kann vielleicht regional unterschiedlich sein.

Wie erwähnt, kenne ich das halt mit dem Wort "Trauerhaus" ...

Und wenn ich schon mal dabei bei bin ... Lächeln

Schreibt man noch "unser Mitleid bekundet ..." oder "unserer aufrichtige Anteilnahme" ... Jajaja, was auch immer!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.11.2005
10.822 Beiträge (ø2,31/Tag)

Anteilnahme ist besser als Mitleid, denke ich. Da wäre ein anderer Zungenschlag drin.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.12.2009
698 Beiträge (ø0,22/Tag)

Danke, ich tendiere auch zu "Anteilnahme" ...

Wie findet Ihr meinen Trauerspruch:

Erinnerungen sind kleine Sterne,
die tröstend in das Dunkel der Trauer leuchten.

Nach der Zeit der Tränen und der tiefen Trauer bleibt
die Erinnerung, sie ist unsterblich und gibt Trost und Kraft.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.08.2004
3.445 Beiträge (ø0,67/Tag)

Hallo ouzo!

Ich persönlich schreibe auf/in solche Karten nicht das, was "man" schreibt, sondern das, was mir aus dem Herzen kommt.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß einfache, selbst formulierte Sätze mehr Dankbarkeit hervorrufen und mehr Trost spenden als irgendwelche vorgefertigte Floskeln...

Es muß nicht perfekt sein, es sollte ehrlich sein.

Wenn Dir selbst der Spruch gut gefällt und Du Dich selbst damit identifizieren kannst, dann kannst Du damit nichts falsch machen.

Miene Meinung...

Liebe Grüße
Pätty
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.06.2005
12.503 Beiträge (ø2,58/Tag)

Hallo ouzosommer!

Es kommt immer darauf an, wie nahe man der Familie, bzw. dem Verstorbenen war.
Finde beide Sprüche sehr schön, weil sie jeder Situation gerecht werden.

Wegen der Anschrift kann ich nur schreiben, dass bei uns hier auch immer Trauerhaus mit Familienname und Adresse geschrieben wird. Na!





Liebe Grüße
Mary

-------
*Bewohnerin der
Begegnungsinsel *
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.12.2009
698 Beiträge (ø0,22/Tag)

Ich habe selber vor Jahren durch den frühen Tod meiner Mutter erst viel später die Trauerkarten "bewußt" gelesen.

Was auch dem Umschlag stand, habe ich gar nicht so richtig gelesen !

Was mir in Erinnerung geblieben ist, dass mir gerade pers. Verse (wie mein Beispiel) zu Herzen gegangen sind.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.02.2005
1.243 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo,

Wenn ich eine Trauerkarte schreibe, beschrifte ich das Kuvert mit... an die Trauerfamilie so und so...

das wird wohl überall anders gehandhabt ...

Liebe Grüsse Ursula
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.08.2004
3.445 Beiträge (ø0,67/Tag)

Pfeil nach rechts Was mir in Erinnerung geblieben ist, dass mir gerade pers. Verse (wie mein Beispiel) zu Herzen gegangen sind. Pfeil nach links

Siehst Du, ouzo, genau das meine ich!

Einfach mal in sein eigenes Herz hören und etwas formulieren, oder auch ruhig irgendwo etwas aussuchen, was man selbst in einer solchen Situation gerne hören/lesen würde, eben womit man sich identifizieren kann.
Das kommt dann beim Empfänger schon richtig an!

Liebe Grüße
Pätty
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine