Was man nie machen sollte, wenn man alleine zuhause ist!

zurück weiter

Mitglied seit 14.06.2005
12.503 Beiträge (ø2,58/Tag)

Hallo!

Habe gerade etwas erlebt, wo ich jetzt noch das Zittern in den Beinen habe.

Wollte nur meinen sehr vollen Wäschekorb in die Waschküche bringen, welche sich bei uns im Keller befindet und was passiert mir ab der zweiten Sufe nach unten?

Ich komme ins Stolpern, nachdem ich mit dem Wäschekorb, welchen ich mit der rechten Hand auf meine Hüften aufgesetzt hatte, Na! an der Wand angeeckt bin und konnte mich gerade noch mit der linken Hand am Geländer festhalten.
Mag es mir gar nicht vorstellen, wenn ich die Treppe heruntergesegelt wäre und ich mich evtl. verletzt hätte.

Denn "Mary war alleine zuhause" Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen und hatte auch kein Telefon in der Hosentasche, so dass ich noch nichtmal hätte Hilfe herantelefonieren können. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Habe zwar einen Zweitschlüssel bei der Nachbarin deponiert für den Fall, aber es hätte ja auch nichts genutzt. zum Heulen

Meine Frage nun an Euch Lieben!

Seid Ihr auch schon mal in einer brenzligen Situation gewesen, wo Ihr alleine im Hause gewesen seid? Na!
Oder passiert mir so was alleine?? Na!

Liebe Grüße
Mary


*Lebenskunst ist, Problemen nicht auszuweichen, sondern daran zu wachsen. *
Anaximander, ( etwa 615 - 545 v. Chr. )

*Bewohnerin der
* Begegnungsinsel *
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.10.2002
10.569 Beiträge (ø1,82/Tag)

Hallo Mary,

ja, vor Jahren ist mir mal was passiert. Ich war duschen und als ich aus der Wanne stieg, wurde mir schwindlig, ich bin ausgerutscht und mit dem Kopf gegen die Ecke der Waschmaschine geknallt. Gottseidank war die aber abgerundet und gepolstert, weil in dem engen Bad ständig einer mit dem Arm dagegegen geknallt ist. Deswegen bekam ich von meinem Mann in der Schwangerschaft auch Allein-Dusch-Verbot.




Liebe Grüße von Patzi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.04.2008
239 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Mary!

Na, da hast du ja nochmal Glück gehabt!

Mir passiert so etwas ständig. Das Schlimmste war, als ich die Treppe zum Dachboden runtergesegelt bin. Natürlich war ich auch ganz alleine im Haus. Habe mir zum Glück außer ein paar blauer Flecken nichts getan. Hätte ja auch schlimmeres passieren können und ich liege da so alleine rum. Aber auch Glück gehabt!

LG mit den besten Wünschen für einen unfallfreien Tag!

Tanja
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 04.08.2008
9.760 Beiträge (ø2,64/Tag)

Hallo Mary,

dann stimmt es doch imer wieder: Die meisten Unfälle passieren zu Hause...

Glück gehabt! YES MAN

Mir ist es noch nie passiert (und das liegt nicht daran, dass ich zu hause nicht mache! YES MAN ), aber ich habe früher öfter meine Mutter vom Stuhl auf dem Tisch vor dem fenster im dritten Stock geholt (ganz vorsichtig, damit sie sich nicht erschreckt... BOOOIINNNGG.... Na! ) So passiert es meistens... na dann...

Also demnächst weiter aufpassen... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Skippy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.05.2007
9.648 Beiträge (ø2,32/Tag)

Hallo

an sowas habe ich auch schon gedacht ! Wenn ich mal hier liege, mit einem Herzinfarkt oder einer Gehirnblutung und die Kinder sind nicht da ...

Aber was willst du machen ? Immer ein Notfalltelefon an den Körper getackert haben ? Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Das geht wohl schlecht.

Jemand aus meiner Familie ist mit einer Gehirnblutung auf der Strasse gefunden worden, konnte sofort ärtzlich versorgt werden! Wäre das zuHause passiert, wäre es definitiv zu spät gewesen! Nun sitzt sie im Rolli und hat immer einen Notfallknopf um den Hals, falls etwas passiert !

Leider kann man nicht auf alles vorbereitet sein, es sei denn, du würdest wirklich immer so ein Notfallknopf um den Hals haben wollen!


★¡¡¡ uıǝןıɥɔsı uoʌ ǝssǝnɹƃ ǝןǝıʌ ★
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.05.2007
9.648 Beiträge (ø2,32/Tag)

ärtzlich = ärztlich


★¡¡¡ uıǝןıɥɔsı uoʌ ǝssǝnɹƃ ǝןǝıʌ ★
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.02.2004
3.730 Beiträge (ø0,7/Tag)

Einen Tauchanzug mit Frontzipper anprobieren.
Man kommt gut rein, aber seeeehhhhhhrrrr schlecht wieder raus.

Hintergrund:

Neuen Tauchanzug bestellt, und per Post zugestellt bekommen. An diesem Tag hatte ich frei (Mann bei der Arbeit) und musste ihn natürlich gleich anprobieren. Also, nackig gemacht, Anzug angezogen. Supi, er passt.
Frontreissverschluß aufgemacht, und versucht mich aus dem Teil rauszuschälen. Irgendwie sind meine Schultern da drin stecken geblieben. Nach 15 Minuten, mehreren Schweißausbrüchen, einem abgebrochenen Kleiderbügel und Wasser bin ich dann aus dem Teil draussen gewesen.

Ergo: Mit einem Rückenreissverschluß wäre das nie passiert.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2006
21.711 Beiträge (ø4,68/Tag)

Ich hab immer Telefon dabei.

bringt mir jedoch nix wenn ich bewusstlos bin

Liebe Grüße
Daina


Ich bin klein?
Blumen wachsen auch langsamer als Unkraut!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.05.2007
9.648 Beiträge (ø2,32/Tag)

Biene, ich lach mich hier grad schlapp Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

★¡¡¡ uıǝןıɥɔsı uoʌ ǝssǝnɹƃ ǝןǝıʌ ★
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.09.2007
2.622 Beiträge (ø0,65/Tag)

Hi

Ich fiel mal bei der Arbeit (Kinderfrau für Drillinge) auch fast die letzten Stufen der Kellertreppe runter. Mit ner Kiste Bier für'n Chef...
Die fiel hin, ich (schwanger) konnt mich noch festhalten. Nix passiert, nur ne RiesenSauerei
Er beschwerte sich aber nur, dass einige Bierflaschen kaputt waren und dass es nun im Keller erstmal nach Bier roch. Jajaja, was auch immer!

Ich freu mich mit dir, dass dir nix passiert ist, Mary!

habt alle einen schönen Tag und passt auf euch auf.
mimam
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 04.08.2008
9.760 Beiträge (ø2,64/Tag)

biene,

das stelle ich mir gerade vor, wie du dich aus dem Anzug pellst... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Hättest du dich noch ein wenig mehr geärgert und noch mehr geschwitzt, das wärst du vielleicht so rausgeflutscht... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.06.2005
12.503 Beiträge (ø2,58/Tag)

Hallo!

So einen Notfallknopf um den Hals haben zu müssen fände ich gar nicht so absurd, wenn ich alleine im Hause wohnen würde.
Es gibt diesen auch schon in Form eines Armbandes, was ich bestimmt dann tragen würde. Na!

Genau wie Ischilein hier geschrieben hat, muss es ja nicht direkt ein Unfall sein, wobei man zu Schaden kommen kann.

Nur habe ich bei einigen älteren Alleinstehenden leider erfahren müssen, dass diese die Kosten für so einen Notruf scheuen, was ich leider nicht verstehen kann, da mir die eigene Sicherheit vorgeht. traurig

Liebe Grüße
Mary


*Lebenskunst ist, Problemen nicht auszuweichen, sondern daran zu wachsen. *
Anaximander, ( etwa 615 - 545 v. Chr. )

*Bewohnerin der
* Begegnungsinsel *
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 04.08.2008
9.760 Beiträge (ø2,64/Tag)

mimam,

da fällt mir nur der zu ein:

Was sagt ein Mann, wenn die Frau die kellertreppe runter fällt?

Bring Bier mit hoch!

Jaaaa, jaaaa, 10,-€ in die Chauvikasse... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2006
2.233 Beiträge (ø0,51/Tag)

Hallo,

da muss man noch nicht mal alleine zuhause sein!

Wir wohnen auf einem ziemlich großen Grundstück, dessen unteres Ende leicht chaotisch ist, zugewachsen, altes Gewächshaus, usw.


Ich habe da ein wenig aufgeräumt, bin in ein Loch getreten, umgeknickt und mit dem Kopf gegen die Rahmen des Gewächshauses gerammt. Gott sei Dank nicht durch die Scheibe. Lag aber eine ganze Weile benommen am Boden. Schatzi war im Haus zugange, der hat rein gar nix mitgekriegt. Vom NAchbargrundstück ist diese STelle absolut nicht einzusehen Welt zusammengebrochen
Irgendwann habe ich mich aufgerappelt und bin nach oben gewankt (ist auch noch ein Hanggrundstück)

Außer einer Beule und zerkratzten Händen ist nix passiert. Aber der Schreck saß sehr lange ziemlich tief. Und eigentlich: Wie will man das verhindern??

Kann nur sagen: Glück gehabt Küsschen
LG
Singerl

Begehe keine Dummheit zweimal, die Auswahl ist doch groß genug
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.12.2003
1.028 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo,

da kann ich auch ein Lied davon singen.

Einmal bin ich die Treppe rauf in den ersten Stock gegangen und dabei gestolpert und mit dem Schienbein auf die Kante der Treppenstufe geknallt. Da ist mir vor Schmerzen auch gleich schwindelig geworden und ich konnte bestimmt 20 Minuten nicht aufstehen. War aber zum Glück nur geprellt.

Und ein anders Mal wollte ich mir eine Scheibe Brot abschneiden und nahm dazu eines meiner schärfsten Messer. Das Messer ist dann abgerutscht und ich habe mir in den Zeigefinger meiner linken Hand geschnitten. Das hat so stark geblutet, das man meinte ich hätte etwas in meiner Küche geschlachtet. Lachen Die Narbe sieht man heute noch und in der Fingerkuppe habe ich leider auch kein Gefühl mehr. zum Heulen

Wenn ich überlege fallen mir wahrscheinlich noch einige solche Situationen ein. Aber vor schlimmeren Verletzungen bin ich bisher zum Glück immer verschont geblieben.

Viele Grüße

Dany
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine