WMF Partner Integration

Happy Halloween! Das unheimlich lustige Backerlebnis

Der 31. Oktober steht vor der Tür und mit ihm wieder Kinder, die Süßes oder Saures verlangen. Die beste Gelegenheit, um Backen mal ganz anders zu erleben – mit einem einfachen Erfolgsrezept, das unheimlich viel Genuss und jede Menge Gruselspaß für Groß zu Klein verspricht: Eine schaurig schöne Kürbisfratzen-Torte, die für süße Schockmomente sorgt – Stückchen für Stückchen, Gabel für Gabel. Die KAISER 3in1 Motiv-Springform Halloween bringt dabei den Schoko-Biskuit und die Mango-Buttercreme-Füllung kinderleicht in Form. Ob Kürbis- oder Fledermaus-Motivboden, das Ergebnis ist in jedem Falle ein kreativer Hingucker, der sich mehr als sehen lassen kann. Einfach zum Schmunzeln und Gruseln zugleich. In diesem Sinne: Happy Halloween!

Schaurig schöne Kürbisfratzen-Torte

Zutaten:

Für den Schoko-Biskuit: 7 Eier, 2 Eiweiß, 200 g Zucker, 4 EL warmes Wasser, 150 g Weizenmehl, 60 g Kakaopulver, 90 g Stärke, 1 geh. TL Backpulver

Für die Mango-Buttercreme-Füllung: 500 ml Mangovollfrucht, 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver, 2 gestr. TL gem. Kurkuma, 2 leicht geh. TL gem. Ceylon-Zimt, 2 Eigelb, 50 ml kaltes Wasser, 250 g weiche Butter, 125 g Puderzucker, ggf. einige Tropfen rote Lebensmittelfarbe, 125 ml Orangensaft, 3 EL Orangenlikör

Für die Kürbisfratze: 250 g oranger oder roter Dekor Fondant, 65 g Zartbitter-Kuvertüre, 75 ml Sahne

Zubereitung:

1. Backofen auf 170 °C (Umluft 150 °C) vorheizen. Backpapier auf den glatten Boden der KAISER 3in1 Motiv-Springform Halloween legen, Springformrand aufsetzen und schließen. Überstehendes Backpapier ringsherum abschneiden.

2. Für den Schoko-Biskuit Eier trennen. Alle 9 Eiweiß in einer großen Rührschüssel mit einem Handrührgerät steif schlagen und beiseite stellen. Eigelb, Zucker und Wasser in einer großen Rührschüssel mit dem Hand-rührgerät 3–5 Minuten weißcremig schlagen. Mehl, Kakao, Stärke und Backpulver mischen. Eischnee und Mehlmischung auf die Eigelbmasse schichten und mit einem KAISER Perfect Teigschaber unterheben. Biskuitmasse in die vorbereitete Springform füllen und glattstreichen. Biskuit auf mittlerer Schiene 40–45 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, auf einem Kuchengitter etwa 1 Stunde abkühlen lassen. Mit einem Messer vorsichtig am Rand des Biskuits entlangfahren. Springformrand vorsichtig lösen und entfernen. Backpapier vorsichtig vom Boden abziehen. Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen. Vor dem Füllen mindestens 8 Stunden ruhen lassen.

3. Für die Mango-Buttercreme-Füllung Mangovollfrucht in einem Topf aufkochen. In einer Schüssel Puddingpulver, Kurkuma, Zimt und Eigelb mit Wasser glattrühren. Dann in die kochende Flüssigkeit einrühren, unter Rühren aufkochen und 30–60 Sekunden köcheln lassen, bis ein dicker Pudding entsteht. Topf von der Herdplatte ziehen. Pudding in eine Schüssel füllen, mit Frischhaltefolie abdecken (damit sich keine Haut bildet) und auf  Zimmertemperatur abkühlen lassen. In einer Rührschüssel weiche Butter und Puderzucker mit einem Handrührgerät cremig rühren. Pudding esslöffelweise nach und nach einrühren. Nach Belieben einige Tropfen rote Lebensmittelfarbe einrühren, bis die Masse orange ist. Buttercreme etwa 15 Minuten in den Kühlschrank stellen, bis sie spritzfähig ist. Dann in einen KAISER Perfect Profi-Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Inzwischen Biskuit horizontal dreimal durchschneiden (siehe Tipp für Ungeübte). Einen Biskuit-Boden (der beim Backen oben war) mit der Schnittfläche nach unten auf eine Tortenplatte legen. Oberfläche ggf. begradigen. Orangensaft und -likör mischen. Ein Drittel davon auf den vorbereiteten Biskuitboden träufeln. Ein Drittel der Buttercreme spiralförmig so aufspritzen, dass die Creme etwas über den Rand hinaus ragt. Weitere 2 Biskuit-Böden (aus der Mitte) nacheinander auflegen, dabei jeweils wie den ersten mit Orangensaft-Mischung beträufeln und mit Buttercreme befüllen. Als Abschluss den Biskuitboden (der beim Backen unten war) mit der Schnittfläche nach unten auflegen und leicht andrücken. Am Rand überstehende Creme glattstreichen, sodass die einzelnen Kuchenschichten sichtbar bleiben.

4. Für die Kürbisfratze Fondant kurz durchkneten und gleichmäßig dick in die komplette Aussparung des Kürbis-Motiv-Bodens drücken. Fondant-Kürbis vorsichtig herauslösen, auf ein Brett legen. Augen- und Mundöffnungen herausschneiden.

5. Für die dunkle Ganache-Glasur Kuvertüre grob hacken. Sahne in einem kleinen Topf einmal kurz aufkochen und von der Herdplatte ziehen. Kuvertüre zugeben und unter Rühren mit einem Teigschaber darin schmelzen. Ganache ca. 10 Minuten bei Zimmertemperatur abkühlen, aber nicht fest werden lassen. ¾ davon auf die Kuchenoberfläche geben, mit einem Messer verstreichen, sodass etwas Glasur an den Seiten heruntertropft. Fondant-Kürbis auflegen. Restliche Glasur auf den Kürbis-Hut streichen. Torte mindestens 3 Stunde kaltstellen und bestenfalls 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.

Rezept drucken

 

Wir empfehlen: