WMF Partner Integration

Jetzt leicht ins Neue Jahr starten

Start now: Überflüssigen Ballast abwerfen. Vom Weihnachts- in den Neujahrs-Modus umstellen und damit gleich die Ernährung. Jetzt werden leichte und leckere Gerichte aufgetischt, die helfen, den Körper zu reinigen – und das mit Genuss! Lebkuchen und Weihnachtsbraten, fette Saucen und massige Desserts – das Adventsprogramm mit Weihnachtsfeiern und Festtagstischrunden ist nun Schnee von gestern! Jetzt soll das frisch begonnene Jahr eine neue Leichtigkeit bekommen. Und wenn wir schon dabei sind, könnten wir auch gleich die neuen Vorsätze in die Tat umsetzen: Gesund essen, leicht kochen – und das bei 100 Prozent Geschmack. Wie das geht?

Clean Eating – the way to go

Es wimmelt davon gerade in den angesagten Blogs und Livestyle-Magazinen. Was es bedeutet: Clean eating meint ein Essen, das so natürlich wie möglich ist. Am besten aus Bio-Zutaten, ohne Konservierungs- oder Farbstoffe, täglich frisch zubereitet. Ohne Verwendung von „bösen Fetten“ wie zum Beispiel Fette, die in tierischen Produkten (Leberwurst, Speck etc.) stecken. Dafür mit viel, am besten gedämpftem Gemüse. Wer mag, wählt dazu tierisches Protein wie mageres Fleisch, Fisch und Eier als langanhaltende Sattmacher. Künstliche Süßstoffe sind natürlich tabu und Zucker wird erheblich eingeschränkt. Dazu jeden Tag zwei bis drei Liter Wasser trinken und selbstverständlich komplett auf Fertigprodukte verzichten.

Das klingt anstrengend, macht aber Spaß, weil das Kochen easy ist und größtmöglichen Geschmack bei kleinstmöglichem Einsatz ergibt. Denn die Gerichte sind blitzschnell zubereitet und man schmeckt bei schonender Garung sofort die vielfältigen Aromen aus dem Gemüse heraus. Das befriedigt die Seele und man isst automatisch viel weniger, als man sonst zu sich nehmen würde. Supereinfach und schonend gelingt die Zubereitung mit dem WMF Vitalis E Dampfgarer aus der KÜCHENminis Serie, der ist so kompakt, dass er auch in Single- oder Paarhaushalten super aufgehoben ist.

WMF Vitalis E Dampfgarer mit zwei getrennt regulierbare Garräumen

Das Gemüse wie zum Beispiel Karotten, Brokkoli, Petersilienwurzeln und Rote Beete in den Garraum legen – dann einfach die Zeituhr einstellen und man kann sich wieder anderen Dingen zuwenden.

Zum Schluss kommt am besten Fleur de Sel (Salzblumen) und ein gutes Olivenöl darüber – fertig! Köstlich! Und es gelingt eigentlich mit fast allen Gemüsearten.

Weitere tolle Rezepte für die leichte Küche aus dem Dampfgarer

Garraumtrenner

Wasser nachfüllbar

Display mit intuitiver Bedienung

Hochwertiger Glasdeckel

PermaDur Profi

PermaDur Profi

Manch einer mag dabei lieber einen Hauch von Röstaromen, wie beispielsweise Paprika und Auberginen. Die sind in der PermaDur Profi Servierpfanne von WMF besonders gut aufgehoben. Auch hier geht es schnell und unkompliziert zu: Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden, kurz in Olivenöl anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Besonders fein wird es, wenn man dazu zum Beispiel ein Bällchen Ziegenfrischkäse und ein paar Basilikumblätter anrichtet. Das Ganze mit grobem Pfeffer überstreuen, das regt die Magensäfte an.

Ein eiweissreiches Plus: Fleisch und Fisch

Wok Macao

Ohne, dass es an Geschmack und Inhaltstoffen verliert, werden Fisch und Fleisch ganz einfach zum Beispiel im Wok Macao von WMF gegart. In Streifen oder Würfel geschnitten und in Erdnussöl kurz angeröstet, ist es im Handumdrehen fertig. Auch die Kombination von Gemüse und Fleisch beziehungsweise Fisch, im Wok zubereitet, eignet sich hervorragend, wenn man auf Clean eating umstellen will. Hier kommen alle Zutaten – am besten in Bioqualität – bei kurzen Garzeiten geschmacklich voll zur Geltung. Wer will, gibt Kokosnussmilch sowie eine grüne oder rote Currypaste dazu – für die thailändische Art. Mit Sojasauce, Limettensaft und Fischsauce abgeschmeckt und mit frischem Koriander gewürzt, geht es aromatisch in Richtung der chinesischen oder vietnamesischen Küche. Für solch ein Gericht, zu dem Reis gereicht wird, braucht es inklusive aller Vorbereitungen nicht mehr als 30 Minuten.

Leckere Wok Rezepte

Und morgens?

Teeset SensiTea

Selbst zum Frühstück lassen sich Brot oder Brötchen leicht durch eine geschmacklich intensivere Variante ersetzen. Am besten wählt man statt der kohlenhydrat- und glutenreichen Backwaren frischen Naturjogurt, den man mit allerlei Gesundem und Köstlichem aufpeppen kann. Zum Beispiel mit frischem, gewürfelten Obst wie Ananas, Bananen, Äpfeln und Orangen. Mit aromatisch gerösteten Samen und Nüssen wie Sonnenblumen- und Kürbiskernen, Walnüssen und geraspelten Kokosnüssen bringt man auch noch leicht verdauliche Proteine ins Spiel und schafft sich geschmacklich interessante Alternativen. Wer Probleme mit dem Michzucker (Laktose) hat, wählt einen besser zu verdauenden Schafs- oder Ziegenjoghurt als Basis. Und wenn es doch mehr als die Süße der Früchte sein soll, ist Agavendicksaft oder Honig eine tolle Alternative zu zum üblichen Haushaltszucker.

Und wer morgens lieber flüssig bleibt, für den eignen sich Detox-Tees, die formschön im dreiteiligen Teeset SensiTea von WMF mit Stövchen zubereitet werden können.

WMF KULT X Mix & Go Standmixer

Auch Smoothies, die sich schnell und unkompliziert im WMF KULT X Mix & Go Standmixer herstellen lassen, bringen mit vielen Vitaminen und Ballaststoffen einen Frischekick auf den Frühstückstisch. Man fühlt sich fitter, auch im Kopf. Und wählt vielleicht auch für den Rest des Jahres Clean eating als seinen Weg der Ernährung aus: Einfach weil es besser schmeckt!

Frühstücks Rezepte