Newsletter

Abends keine Kohlehydrate -bringts das wirklich?

zurück weiter

Mitglied seit 04.11.2003
6.153 Beiträge (ø1,12/Tag)

Hallo,

k. A. ob ich hier richtig bin .....

Ernährungslügen gibts ja immer wieder und ich frage mich gerade ob der Verzicht auf Kohlehydrate, besonders abends, wirklich Erfolg fürs Abnehmen oder nicht-Dickwerden bringt.

Oder ist die Aussage schon wieder überholt?

Viele Grüsse

Lili
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2005
2.625 Beiträge (ø0,55/Tag)

Hallo Lili,

Also ob es wirklich zum Abnehmen hilft weiss ich nicht, aber zunehmen tust Du dann nicht mehr so leicht. Es sei denn Du isst nebenbei ganz viel Schoki oder so Na!

Es ist halt so, dass Kohlenhydrate Energie sind. Und wenn Du nach dem Abendessen nicht mehr gross was machst, dann lagern die sich eben als gespeicherte Energie (Fett) ab. Solltest Du nach dem Abendessen allerdings noch einen guten Spaziergang machen oder so dann kannst Du natuerlich gerne Kohlenhydrate essen! Na!

Gruss!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2003
6.153 Beiträge (ø1,12/Tag)

hmmm, grad abends ess ich soooo gerne Pasta ... *ups ... *rotwerd* und zum Spazierengehen bin ich dann meist zu satt na dann...

Also heisst das ja wohl Verzicht üben *auchdoof*

Danke jedenfalls

Viele Grüsse

Lili
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2008
1.214 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo Lili,

es bringt auf jeden Fall was, abends die KH wegzulassen. KH lösen im Körper eine Insulinausschüttung über mehrere Stunden aus und wenn Insulin im Blut ist, machen die Fettzellen dicht und du nimmst in der Nacht nicht ab.
Isst du dagegen abend nur Eiweiß und Salat/Gemüse, fällt die Insulinausschüttung niedriger aus und die Fettzellen können über Nacht das gespeicherte Fett besser abgeben.
Nach diesem Prinzip funktioniert die Insulin-Trennkost nach Dr. Pape, mit der ich auch endlich schaffe, abzunehmen.
Schau doch mal bei uns rein. Wir eröffnen jeden Tag einen neuen Tagesthread unter " Insulaner....."

LG ClaudiaAbends Kohlehydrate bringts 483650128
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2003
6.153 Beiträge (ø1,12/Tag)

hallo,

danke Claudia. Werde mal vorbeischaun.

Viele Grüsse

Lili
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 18.05.2004
31.765 Beiträge (ø6/Tag)

Huhu....

Jeder Mensch hat einen Grundumsatz von Energie, dabei ist es völlig egal wann die Energie zu sich genommen wird.

Solange die zugeführte Energiemenge nicht höher ist als der Energieumsatz nimmt man nicht zu Na!

Hört sich einfach an...ist aber extrem frustrierend Lachen


Grüsse

Richard
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2003
6.153 Beiträge (ø1,12/Tag)

hmm. Und wie stelle ich meinen persönlichen Energieumsatz (Grundumsatz Energie) fest, Richard? Gibts da einen Index, eine Waage die mir Bescheid gibt oder muss ich in ein Labor?
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 18.05.2004
31.765 Beiträge (ø6/Tag)

Das wird Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Bei google ibt viele von den Seiten.

Richard
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.05.2005
1.011 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo,

eine grobe Rechnung kann man bei fitrechner.de machen:

Viele Gruesse,
Liwanze
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2003
6.153 Beiträge (ø1,12/Tag)

na toll! Jetzt bin ich richtig gefrustet! GRRRRRR
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.07.2008
5.128 Beiträge (ø1,36/Tag)

Hallo,

ich vertrete die Theorie, dass Kohlehydrate und Fleisch nicht
kombiniert werden sollten, da beides zusammen den Magen belastet
und "verstopft".

Also, entweder Kohlehydrate mit Gemüse oder Käse oder....

Oder Fleisch und Gemüse.

So ist es leicht verdaulich und setzt nicht an.

Meine Erfahrung diesbezüglich ist nur positiv und
ich fühle mich vor allen Dingen nicht "eingeschränkt".

LG
Mariluna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2007
2.814 Beiträge (ø0,69/Tag)

Hallo!

Ich denke, daß jeder Stoffwechsel anders funktioniert und man selbst herausfinden muß, wie man abnimmt. Deine Kalorienzufuhr sollte aber nicht unter dem Grundumsatz sein, sonst nimmt man schnell wieder zu.

Liebe Grüße
AFRED1




Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2007
1.233 Beiträge (ø0,31/Tag)

Es bringt auf jeden Fall was, den Kohlenhydratverbrauch zu senken. Aber ich finde es gleichzeitig sehr schwer, zumindest am Anfang. Die meisten ernähren sich so, dass sie bei fast jeder Mahlzeit KH zu sich nehmen (also letztlich Zucker) und sich quasi von einem Zuckertief zum anderen hangeln, von den Frühstücksbrötchen, über Nudeln, den Kuchen am Nachmittag bis zu den abendlichen Stullen.. Aus dem Kreiflauf muss man erstmal rauskommen, um auch Mahlzeiten ohne viele Kohlenhydrate als sättigend zu empfinden. Aber es lohnt sich, man kann gut abnehmen dabei.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2003
6.153 Beiträge (ø1,12/Tag)

hi,

nun ja, richtig Übergewicht habe ich eh nicht. Mein BMI ist 21,7. Also nicht übergewichtig. Für mein "Besserbefinden" sind aber 2 oder 3 Kilo weniger schöner. Und die dachte ich mit evtl. Kohlehydratverzicht (am Abend?) wegzubekommen.

Fleisch esse ich nicht/kaum. Demnach könnte ich ja KH ohne Beschränkung verputzen. Wiederspricht aber der og. "Regel"

Viele Grüsse

Lili
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.09.2005
9.555 Beiträge (ø1,99/Tag)

Hi,

versuch es doch einfach...

dann isst du halt mittags deine Pasta und abends nur noch Salat oder Gemüse mit Fleisch/Fisch etc...

Yvonne
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine